5 Anzeichen für den erfolgreichen Übergang vom Papiertiger zum lebendigen QM

Veröffentlicht von

Dass das Qualitätsmanagement in einer Arztpraxis nicht nur dokumentiert sein sollte, sondern auch in der Praxis und im Alltag gelebt werden sollte, ist wohl allen klar – aber woran erkennt man, dass das eigene QM-System zu leben beginnt? Oder was sollte man machen, damit es lebt? Wir zeigen Ihnen hier 5 wichtige Merkmale. Prüfen Sie jetzt, ob Ihre Praxis bereit für ein lebendiges QM ist.

  1. Die Leitung unterstützt die Qualitätsbeauftragten (QMBs).
    Die Leitung (Ärzte und leitende Angestellte) selbst übernimmt die Verantwortung für das QM-System, indem sie den Mitarbeitern gegenüber ein positives Bild vom QM vermittelt, QM-Maßnahmen befürwortet und die benötigte Zeit gewährt.
  2. Es gibt regelmäßige Abstimmungstermine zwischen QMBs und Leitung.
  3. Es gibt regelmäßige und strukturierte Teambesprechungen für das ganze Team.
  4. Das Miteinander im Team ist gut – freundlich und respektvoll.
    So können Sie zu Ihrer Praxis von einem harmonischen Betriebsklima sprechen.
  5. Es gibt nicht nur Arbeitsanweisungen, sondern sie werden auch im Alltag eingesetzt.
    z.B. bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter, nach Rückkehr aus langer Krankheit oder Mutterschutz/Elternzeit oder wenn jemand einen Ablauf noch nicht so gut kennt.

Das sind jetzt nur 5 ausgewählte Anzeichen für ein lebendiges QM. Da ein QM-System insgesamt natürlich umfassender ist, gehören zu einem gelebten Qualitätsmanagement durchaus noch mehr Aspekte. Diese erfahren Sie – mit praktischer Checkliste – in unseren praxisnahen eLearnings rund ums Qualitätsmanagement speziell in Arztpraxen oder in unseren individuellen QM-Beratungen – Online oder vor Ort.


Wenn Sie informiert werden möchten, wenn ein neuer Blog-Beitrag erschienen ist, dann abonnieren Sie gerne unseren Newsletter:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.