3 Gründe, warum der Aufbau eines QM-Systems ein Projekt ist

Veröffentlicht von

Projekte sind immer Aufgaben, die nur einmal in dieser Form und mit diesen Inhalten erarbeitet werden und die zeitlich begrenzt sind. D.h.

  • Projekte sind endlich: Jedes Projekt hat von Anfang an auch ein Enddatum. Im Idealfall kann das Projekt zu diesem Zeitpunkt erfolgreich abgeschlossen werden.
  • Projekte haben immer einen Hauch von Neuem bzw. Innovation: Ein Projekt wird üblicherweise gestartet, wenn ein neues Thema erarbeitet werden soll. Auch beim Qualitätsmanagement gibt es zunächst das Einführungs-Projekt (Projekt „QM-Einführung“). Die Einführungsphase sollte eines Tages beendet werden; dann werden die erarbeiteten Elemente des QM-Systems in den Praxisalltag überführt und dort weitergeführt. Die anfänglichen Bemühungen, das eigene System zu finden sind dann aber beendet, das System steht und beginnt zu leben.

Qualitätsmanagement & Projektmanagement

Auch der Aufbau des Qualitätsmanagement-Systems ist so ein Projekt, also eine einmalige Aufgabe. Die Aufrechterhaltung und die Pflege des QM-Systems sind dann Routineaufgaben. Machen Sie nicht den Fehler und denken, dass Sie den Aufbau des QM-Systems in gleicher Weise angehen können, wie Ihre üblichen Aufgaben (- es sei denn Sie arbeiten zwar in einer Praxis, sind dort aber eher in der Verwaltung tätig).

Projekt- vs. Alltagsaufgaben

Üblicherweise laufen Projekte parallel zum Alltagsgeschehen. Das macht es manchmal schwierig, dass die Arbeit am Projekt nicht durch die vielen kleinen Alltagsprobleme in Vergessenheit gerät. Da hilft nur ein konsequenter Zeitplan und ein striktes Zeitmanagement, bei dem sowohl die Alltagsaufgabe als auch die Projektaufgaben eingeplant werden.

Wie Sie Ihr Projekt „Aufbau des QM-Systems für unsere Praxis“ erfolgreich realisieren können, zeigen wir Ihnen in unseren praxisnahen eLearnings zum Eigenstudium rund um das Qualitätsmanagement in Arztpraxen oder auch in unseren individuellen Online-Beratungen oder unseren klassischen Beratungen vor Ort.


Wenn Sie informiert werden möchten, wenn ein neuer Blog-Beitrag erschienen ist, dann abonnieren Sie gerne unseren Newsletter:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.